Export-Akademie  ›  News  ›  NEWS: Veränderung erfolgreich managen  ›  Business Development in volatilen Märkten

News

Business Development in volatilen Märkten mit dem IMLead®-Konzept

Bild: © Export-Akademie

Märke wie die BRICS Staaten bieten trotz ihrer vielen volatilen Faktoren wie Handelsbarrieren, sich ändernde wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen, Spannungen in der Gesellschaft und Korruption große Marktchancen. Um deutschen Unternehmen Möglichkeiten der Marktbearbeitung aufzuzeigen, wurden von der Export-Akademie und dem Steinbeis Global Institute Tübingen Experten-Workshops mit Managern aus Brasilien, Indien und Russland durchgeführt. Mögliche Handlungsstrategien sind:

  • Keine Panik sondern Langfristplanung und Corporate Foresight:  Um langfristig in diesen Märkten erfolgreich zu sein, ist es notwendig ein Gespür dafür zu bekommen, wie sich diese Märkte zukünftig entwickeln.
  • Investieren: Gibt es in Märkten Phasen einer Rezession oder sinkende Wechselkurse, besteht die Möglichkeit z.B. günstig Maschinen zu kaufen.
  • Kosteneinsparungspotenziale nutzen: Durch Optimierungen in der Produktion (Investitionen) und Änderungen in der Supply Chain können Kosten reduziert werden, ohne die Gewinnmarge zu schmälern.
  • Innovation: Durch Innovationen in Produkten, Märkten, Dienstleistungen, Geschäftsprozessen und Herstellungsprozessen können neue Marktpotenziale geschaffen werden.
  • Diversifikation: Eine weitere Option ist die Suche nach neuen Märkten und Segmenten in den Zielmärkten und die systematische Erschließung derselben.
  • Zahlungsbedingungen anpassen: Zahlungsbedingungen können bei sich ändernden Wirtschaftsbedingungen offensiv verhandelt werden.

Die oben genannten Punkte sind im IMLead®-Konzept der Export-Akademie zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung in volatilen Märkten zusammengeführt. In einer ersten Phase werden durch Innovationen in Prozessen und in der Supply Chain die Kosten reduziert. Die hier gemachten Einsparungen können dann in neue Produkte und Dienstleitungen und in die Entwicklung neuer Märkte investiert werden. Diese zweite Phase steht für Wachstum. Das IMLead®-Konzept ist dann am wirksamsten, wenn beide Phasen (Kostenreduzierung und Innovation) parallel umgesetzt werden, da in diesem Fall schnell auf Änderungen der volatilen Faktoren reagiert werden kann.

Gerne unterstützen wir Sie bei der erfolgreichen Bearbeitung von volatilen Märkten. Rufen Sie uns an!
 
Ihr Ansprechpartner:

Eugen Breining, eugen.breining(at)eabw.org